Eva-Maria Hamberger aus Thüringen (A) absolvierte ihr IGP-Studium am Vorarlberger Landeskonservatorium / Mozarteum Salzburg im Fach Klavier 2013 mit Auszeichnung. 2014 spielte sie ihr Diplomkonzert in der Cembaloklasse von Johannes Hämmerle ebenfalls mit Auszeichnung. Von 2013 bis 2015 studierte sie Klavier bei Benjamin Engeli sowie von 2014 bis 2016 den Performance Master in der Cembaloklasse von Jörg-Andreas Bötticher an der Schola Cantorum Basiliensis. Ihren daran anschließenden spezialisierten Master im Studiengang „Historische Tasteninstrumente“ bei Jörg-Andreas Bötticher (Cembalo) und Edoardo Torbianelli (Fortepiano) schloss sie 2018 mit Auszeichnung ab.

Wertvolle Anregungen erhielt sie zudem durch Cembalo-Meisterklassen bei Jean-Marc Aymes, Anne-Marie Dragosits, Jeremy Joseph, Ton Koopman, Andreas Staier und Aline Zylberaich.

Eva-Maria Hamberger ist Preisträgerin diverser Wettbewerbe, unter anderem bei der „göttingen händel competition 2017“. Sie ist Stipendiatin der Maja-Sacher Stiftung und der Musikakademie Basel.

Seit 2014 leitet sie den Verein forum alte musik : sankt gerold als Obfrau und Künstlerische Leiterin und zeichnet für die Organisation der jährlich stattfindenden „Internationalen Meisterkurse für Kammermusik“ sowie der Konzertreihe von forum alte musik : sankt gerold verantwortlich.

Ihr großes Interesse gilt der Kammermusik, der Musikwissenschaft sowie der Musikvermittlung. So ist Eva-Maria Hamberger Gründungsmitglied zahlreicher international tätiger Ensembles, wie etwa den Ensembles ConCorda, sol&luna, doubleCadence oder dem Ensemble MaisonBleue. Im Rahmen ihrer Dissertation forscht sie über das Musikleben der Einsiedler Mönche in ihrem Exil in Sankt Gerold während der Französischen Revolution, zudem verfasst sie musikwissenschaftliche Texte sowohl für Fachzeitschriften (z.B. Glareana) als auch als Programmtexte für renommierte Konzertreihen (z.B. Abendmusiken in der Predigerkirche). Neben ihrer pädagogischen Tätigkeit als Klavier- und Cembalolehrerin arbeitet sie seit 2018 als Freie Mitarbeiterin im Bereich "Bildung und Vermittlung" im Historischen Museum Basel / Musikmuseum und erfüllt einen Korrepetitionsauftrag an der Schola Cantorum Basiliensis.

Foto: (c) Theresa Pewal