Aktuell

Winter/Frühling 2022

Es grünt so grün...

... wenn Basels Blüten blüh'n. Oder so ähnlich. ;-) 

Der Winter liegt in den letzten Zügen, die Tage werden wieder spürbar länger und wärmer, die Blumen sprießen, Krokusse und Narzissen zieren die Beete und auch die Vögel singen wieder eifrig. 

Musikalisch geht es für mich nun auch wieder los, nachdem ich mir einen kleinen "Winterschlaf" gegönnt habe. Einerseits, weil uns die altbekannte Pandemie erneut verstummen ließ, andererseits, weil mich meine immer noch vorhandenen Impfnebenwirkungen zeitweilig zur Ruhe gemahnt haben. Nun hoffe ich, dass das Frühjahr in vielerlei Hinsicht eine Besserung bringt. 

Konzerte

Vorerst sind es weniger Konzerte, die mich umtreiben, als diverse Jugendmusikwettbewerbe und Meisterkurse in Neuchâtel, Bern und Liestal, bei denen ich junge und jung gebliebene Musiktalente begleiten und unterstützen darf. Konzertant bin ich dann wieder ab April zu hören.

Forschung

Im Dezember bekam ich die Gelegenheit, zwei wunderschöne Codices aus dem Kloster Einsiedeln zu begutachten und zu digitalisieren. Es erfüllt mich immer wieder mit Ehrfurcht und großer Dankbarkeit, diese unglaublichen, fast 400 Jahre alten Schätze in Händen halten zu dürfen. 

Musikmuseum Basel

 "tierisch! - Der Klang der Tiere" 

Unsere Sonderausstellung lädt zu einem Rundgang rund um das Thema Tier und Musik ein. Es gibt sehr viel Spannendes zu sehen, hören und anzufassen. ;-) 

Sonstiges

Trotz Konzertpause war ich nicht untätig. So haben wir beispielsweise eine Vivaldi-Sonate aufgenommen, Pläne für die Meisterkurse von forum alte musik : sankt gerold geschmiedet und es gibt auch weiterhin monatlich schöne Abendmusiken in der Basler Predigerkirche. 

Herbst 2021